59 days and 59 pictures, the first two months of the #dp365-challenge are over. Time to ask a few questions.

Do you have a main topic?

Not really. You can find everything from macro to landscape, abstracts, flowers, dogs…

Is it difficult to take a photo EVERY(!) single day?

Not anymore. I’m working on my „a photo a day“ since pressgram starts (about 180 days ago). At first, yes, it was not that easy as I has expected. But while the project proceeds your view of the world around you changes. You’re starting to search for the next shot automatically. Wherever you are, something in your head is watchful and BOOM there is your next photo 😉

Which camera do you use?

Most of the time my trusty iPhone. Sometimes my DSLR. Guess which photos are not taken with the iPhone cam! You can find the pictures here in this blog post and on the January post. Tell me your guess in the comments.

What about your workflow?

  1. Shooting with the standard iOS-camera-app cause the quickness (Putting out the phone, swipe, aim, click, done)
  2. Postprocessing with Snapseed (I LOVE the U-Point technology!)
  3. Uploading with pressgram to my blog, twitter (and G+ from the blog)

59 Tage – 59 Fotos, die ersten zwei Monate der #dp365-challenge sind vorbei. Es wird Zeit ein paar Fragen zu beantworten.

Hast du ein Hauptthema?

Nein, eigentlich nicht. Wenn man sich die Bilder ansieht, ist alles zu finden. Von Makros bis zu Landschaftsaufnahmen, Abstraktes, Blumen, Hunde…

Ist es schwierig JEDEN(!) Tag ein Foto zu machen?

Nicht mehr. Seit Pressgram angelaufen ist, läuft mein „jeden Tag ein Foto“-Projekt, inzwischen sind das etwa 180 Tage. Aber am Anfang war es nicht leicht jeden Tag ein neues Motiv zu finden. Im Laufe eines solchen Projekts beginnt man, die Welt um einen herum anders wahrzunehmen. Ein kleiner Teil im Kopf ist ständig auf der Suche nach dem nächsten Bild und ehe man sich versieht, ist wieder ein neues Foto im Kasten.

Welche Kamera benutzt du?

Meistens das iPhone. Ab und zu auch die Spiegelreflex. Versuch herauszufinden, welche meiner Bilder nicht mit dem iPhone gemacht wurden. Die Bilder sind in diesem Blog Eintrag und in dem von Januar zu finden. Schreib deine Vermutung in die Kommentare unten.

Welchen Workflow hast du?

  1. Fotografieren mit der standard iOS-Camera-App (Telefon rausnehmen, wischen, zielen, abdrücken, fertig)
  2. Die Bearbeitung in Snapseed (Ich liebe die U-Points)
  3. Hochladen mit Pressgram zum Blog und Twitter (die Weiterleitung zu G+ läuft übers Blog)